Zum Inhalt springen

Auswahl der Sprachversion
Logo der LVR-Luise-Leven-Schule in Krefeld
Schüler der LVR-Luise-Leven-Schule spielen freudig

Klasse 7 und 8

Ab Klasse 7 können bei entsprechendem Leistungsstand der Schülerinnen und Schüler in den Fächern Englisch und Mathematik Erweiterungs- und Grundkurse eingerichtet werden. Diese können sowohl binnendifferenziert als auch - wenn es die Größe der Lerngruppe ermöglicht - in äußerer Differenzierung angeboten werden. Es ist insbesondere im Hinblick auf den Erweiterungskurs stets zu überprüfen, ob das Leistungsverhalten der Schüler den dort durch die Richtlinien festgelegten Anforderungen gerecht wird. Ggf. ist eine Rückführung in den Grundkurs erforderlich. Grundsätzlich besteht eine Durchlässigkeit zwischen den Kursen.

Im Rahmen des Wahlpflichtunterrichts wird das Fach "Hörgeschädigtenkunde" angeboten. Die Schülerinnen und Schüler haben hier die Möglichkeit, sich mit ihrer Lebenswirklichkeit auseinander zu setzen. Der Austausch untereinander sowie der Austausch mit erwachsenen Hörgeschädigten steht dabei im Mittelpunkt. Es ist erstrebenswert, eine Differenzierung in Sprachgruppen vorzunehmen, so dass sowohl ein gebärdensprachliches als auch ein lautsprachliches Angebot eingerichtet wird.

In Klasse 7 sollen im Rahmen der Angebote zur Orientierung in der Berufswahl Erkundungen von Elternarbeitsplätze stattfinden. Ab Klasse 8 wird das Angebot z.B. durch Praktika, Bewerbungstraining, Besuche im BIZ intensiviert.